Die Bausteine

Ein eigenes Deck zusammenstellen

Du spielst Magic mit einem von dir selbst zusammengestellten Deck. Du kannst dafür beliebige Magic-Karten verwenden, ganz nach deinem Geschmack. Es gibt nur zwei Grundregeln: Dein Deck muss mindestens 60 Karten enthalten, und in deinem Deck darf keine Karte (außer Standardländern) mehr als viermal enthalten sein. Alles andere kannst du frei wählen, aber hier findest du ein paar Tipps:

Länder - Eine gute Faustregel ist, dass 40% deines Decks Länder sein sollten. In einem Deck mit 60 Karten sind normalerweise ungefähr 24 Länder.

Kreaturen - Kreaturen nehmen in einem typischen 60-Karten-Deck zwischen 15 und 25 Plätze ein. Suche dir Kreaturen mit unterschiedlich hohen Manakosten heraus. Billige Kreaturen können am Anfang viel erreichen, teure Kreaturen können dafür das Spiel schnell entscheiden, sobald sie ins Spiel kommen.

Andere Karten - Artefakte, Verzauberungen, Planeswalker, Spontanzauber und Hexereien runden dein Deck ab.

Nachdem du mit deinem neuen Deck ein paar Partien gespielt hast, kannst du anfangen, es zu verbessern. Nimm die Karten heraus, bei denen du das Gefühl hast, dass sie nicht so gut in das Deck passen, und ersetze sie mit Karten, die du ausprobieren möchtest. Das Beste an Sammelkartenspielen ist, dass du mit allen Karten spielen kannst, die du verwenden willst, also probiere ruhig verschiedene Ideen aus!

Ausführliche Informationen zum Deckbau gibt es hier im Bereich Tipps & Hilfen.

Turniere spielen

Sobald die Kartensammlung groß genug ist, stellen sich Magic-Spieler gerne verschiedene Decks für verschiedene Formate zusammen. Die Formate sind durch die Karten definiert, die in ihnen verwendet werden dürfen. Das beliebteste Format in Magic ist Standard. Hier werden immer nur Karten aus den neuesten Sets verwendet. Nur Karten aus dem derzeitigen Block, dem Block aus dem Vorjahr und dem aktuellen Hauptset sind für ein Standard-Deck erlaubt. Standard-Veranstaltungen gibt es das ganze Jahr hindurch, überall auf der Welt.

Eine Übersicht über die Turnierformate gibt es hier.